Mittwoch, 4. Juli 2012

Eis gefällig? Kleine Verlosung


In unseren Haushalt ist erst vor Kurzem eine kleine feine Eismaschine eingezogen und ich bin fleißig dabei, gute Rezepte heraus zu finden. Könnt ihr mir eines empfehlen? Gerne an glaszwerg@web.de ...

Ich hab mir grad spontan überlegt, dass ich ein Eis auch unter Euren Rezepten verlosen werde - ... in Ordnung? Der Lostopf schließt sich am Samstag! Voraussetzung: ein Eisrezept an den Glaszwerg! Ich bin schon sehr gespannt auf Eure Vorschläge!

Kommentare:

  1. cool, meine ersten ohrringe haben so ausgesehen, ich hab sie sogar noch

    dann lass es dir schmecken

    glg

    AntwortenLöschen
  2. Hast eine E-Mail von mir
    Das Eis sieht sehr toll aus :)
    LG Nele

    AntwortenLöschen
  3. bekommst von mir auch gleich mein lieblingseisrezept!!!!

    glg karin

    AntwortenLöschen
  4. oh, da bin ich direkt dabei, email an dich ist schon raus.

    lg melanie

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, das kenne ich. Bei uns ist sie auch ständig in Betrieb. Und seit dem ich sie erneuert habe, laufen manchmal zwei Maschinchen. Es sollte wirklich mal eine für so 2-3 Liter geben. :)
    Gerne schicke ich dir mal ein Rezept, per Mail.
    Kommt noch nach.
    LG
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  6. bing---deine mailbox hat post :)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Doris, Deine Eistüten sehen lecker aus, vielleicht gewinne ich ja eins davon, hier ein Rezept für Joghurteis:
    250 g Joghurt (Vollmilch)
    250 g Sahne
    130 g Zucker
    1 EL Cognac oder Orangenlikör

    Zubereitung
    Sahne und Zucker solange erwärmen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Gleich vom Herd nehmen und unter Rühren abkühlen lassen. Dann Joghurt und Cognac, bzw. Likör unterrühren.
    Entweder ab in die Eismaschine oder in einer verschlossenen Schale in den Gefrierschrank. Um das Eis sehr fein zu erhalten, ca. 5-7 Stunden lang alle 60 Minuten kräftig durchrühren, damit sich die Eiskristalle gleichmäßig verteilen und nicht zu groß werden.
    Viel Spaß mit dem Rezept und herzliche Grüsse
    Ilka

    AntwortenLöschen
  8. Folgende Zutaten benötigt Ihr:

    300g TK - Erdbeeren
    300g Stracciatella-Joghurt
    100g gefrorene Erdbeer-Schoko-Riegel (z.B. Yogurettee)

    Zuerst den gefrorenen Erdbeer-Riegel zerkleinern, dazu gibst du den Joghurt. Extra zerkleinerst du die Erdbeeren, dann alles zusammen und los gehts.

    Das Rezept habe ich bei Kikilino gesehen und probiert -super. Heute ists sogar bei Frau Pimpi zum nachlesen.*g

    Trotzdem ein geniales Rezept.*g Und - ich hüpfe rein.*g

    Liebe Grüße LOLO

    AntwortenLöschen
  9. ich nehm liebend gerne Eispulver von Komet - das gibt´s vorwiegend im Osten Deutschlands und auf die Schnelle sehr lecker ansonst

    1/4l Milch + 1/4l Sahne 2 EL Zucker 1 Schale Edbeeren (Sahne schlagen mit Milch mixen und pürierte Erdbeeren hinzu) wer möchte kann auch noch Schokosplitter mit einrühren zum Schluss wenn es die Konsistenz von Softeis hat, zugeben...

    AntwortenLöschen
  10. Oh, die sind ja süß, die Eistüten!
    leider hab ich kein Rezept, da ich keine Eismaschine habe *seufz*
    Aber ich drück allen die Daumen, die mitmachen :O)))

    Ich wünsch Dir einen glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  11. Superduperzitroneneis!!!

    250 g Zucker
    250 ml Wasser
    250 ml Zitronensaft, frisch ausgepressten
    1 Eiweiß

    Das Wasser mit dem Zucker aufkochen ( läutern ) und wieder abkühlen lassen, der Zucker muss sich komplett auflösen. Dann den frisch ausgepressten Zitronensaft dazugeben und über Nacht in den Kühlschrank stellen.
    Das Eiweiß zu Schnee schlagen und unterheben und in die Eismaschine geben

    So meine Süße, das ist das allerbeste Zitroneneis wo gibt. Es ist herrlich sauer und macht superfrisch bei heißem Wetter. Probier es aus!!!

    Hast Du übrigens zwischen dem 06.10-13.10. schon was vor? Ich wollt ein bißchen vereisen mit meinem Tochterkind und wenn Du Lust hast...es gibt noch buchbare Plätze.
    Die Reiseroute ist folgende:Teneriffa-Madeira-La Palma-Gran Canaria-Fuerteventura-Lanzarote-Teneriffa.
    Na ahnst Du was ich vorhabe ????
    Liebe Grüße
    Mone

    AntwortenLöschen
  12. huhu doris,

    wenn´s mal gaaaaanz besonders schnell gehen muß/soll:
    einfach fertigen fruchtjoghurt, am besten schmeckt sahnejoghurt mit früchten, in die maschine geben.

    deine eistütchen sind übrigens ganz süß geworden!

    lg gaby

    AntwortenLöschen
  13. Na dann hüpfe ich auch mal in dein Lostöpfchen. Ich mache mir gerne im Thermomix folgendes Eis. Echt lecker, schmeckt auch mit anderen Früchten gut. Nur du kannst da du ja eine Eismaschine hast frische Früchte nehmen.
    Zutaten:
    150 g Baiser
    400 g gefrorene Erdbeeren (auch andere Früchte möglich=
    200 g Sahne
    Zubereitung
    1.Baiser in den Mixtopf geben und ca.10. Sek. Stufe 4 zerkleinern,
    Erdbeeren zugeben und ca. 15 Sek./Stufe Turbo zerkleinern
    Sahne zugeben und ca. 30 Sek./Stufe 5 mithilfe des Spatels cremig rühren

    Liebe Grüße Susanne und viel Spaß beim ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  14. Juhu Doris!
    Mein momentanes Lieblingsrezept ist hier aus dem weiten Bloggerland und geht so:

    Zutaten:
    2 EL Speisestärke
    350ml Vollmilch
    120ml Sahne
    150 gr Zucker
    440gr Frischkäse

    Die Stärke mit 2 EL Milch glatt rühren, beiseite stellen.
    Nun alle weiteren Zutaten bis auf den Frischkäse in einen 4 L Topf geben, aufkochen und 4 Minuten sprudelnd kochen lassen
    (WICHTIG, damit der Wasseranteil in der Milch verkochen kann und das Eis weniger kristallin wird).
    Vom Herd nehmen und langsam die Stärkemischung einrühren.
    Wieder aufkochen und etwas 1 Minute rühren, bis die Mischung andickt. Vom Herd nehmen.
    Die heiße Mischung zum Frischkäse geben und vollkommen abkühlen lassen

    Darunter rühre ich püriertes Obst, momentan am liebsten Erdbeeren und gebe es dann in die Eismaschine. Geht aber auch ohne, allerdings dann immer mal wieder rühren, damit es nicht zu fest wird.

    Wie gesagt, das Rezept selbst ist nicht von mir, hab auch schon ein paar kleine Änderungen selbst gemacht und der Rest der Zwitscherfamilie ist hellauf begeistert!
    Geht auch wunderbar mit laktosefreien Produkten, da unsere kleinster Zwitscherling die "normale" Milch nicht verträgt.
    Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Hunger!!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Liebe Leser, ich freue mich über alle Beiträge! Ich gebe mir auch Mühe, auf einen Kommentar persönlich zu Antworten. Bei Fragen, Anregungen oder Kritik schreiben Sie mir gerne eine Email an glaszwerg@web.de
Ganz liebe Grüße